Kundenstimmen

24.05.2021 Astrid mit Fritz

Über die supertolle Britta von Herzensruf Tierkommunikation bin ich mit unserem Hund Fritz bei Miriam gelandet und sie hat uns für 3 Monate begleitet. Was soll ich sagen - beim Lesen ihrer Videoanalysen war ich sooo gerührt und geflashed! Einfach fantastisch, wie sie Hunde lesen kann. Ich war so gerührt, da sie die Interessen und Stärken von Fritz so deutlich gemacht hat - die wir in den Jahren der aufreibenden Arbeit mit ihm zuletzt gerne übersehen haben. Es ging in der Zeit vor Miriam nur noch um das, was er NICHT macht und was mir nicht an ihm gefällt. Durch ihre Hilfe ist wieder das Bewusstsein gewachsen, dass er eben nicht so kann, wie ich es mir vorstelle - und aber auch, dass er viele Dinge gut macht, ich sie aber nicht mehr gesehen habe .

 

Mit Miriam's Input ist mehr Ruhe in unsere Spaziergänge eingekehrt, ich bin nicht mehr schweißgebadet wenn wir zu Hause ankommen. Fritz hat zwar nach wie vor seine 'Themen' und kann sich durch seine sehr sehr sensible Wahrnehmung draußen nicht so einfach an mir orientieren, aber ich sehe es nun gelassener und reibe mich nicht mehr daran auf. Wer hätte gedacht, dass ich mit ihm auf einem Feld meine Yogamatte ausrolle und er einfach dabei ist?

 

Durch Miriam bin ich wiederum bei Andrea Rudolph gelandet, ebenfalls eine supertolle Frau mit großartigen Fähigkeiten in Bezug auf Gesundheit und Heilung . Auch sie hat so viel Gutes für unseren Fritz getan.

Wie ihr sehen könnt - ganz viel wunderbare Fähigkeiten bei Miriam und in ihrem Netzwerk. Ich bin voller Dankbarkeit, dass das Universum uns zu dir geführt hat.

Und für die, die es nun immer noch nicht verstanden haben: Lernt diese tollen Frauen kennen, sie werden euch und eurem Lieblingstier sooo viel Gutes tun.

 

Voller Dankbarkeit und mit lieben Grüßen

Astrid

07.05.2021 Tatjana mit Nike, Juni und Dunja

Miris Hundesommer. Neues unter der Sonne. 

Wenn Mensch und Hund seit Jahrtausenden zusammenleben, müssten wir alles über einander wissen. Jede neue Erkenntnis eine ganz alte. Nur wissen wir das nicht, weil wir in unserer Gesellschaft leben, jeder nur für die vergleichsweise Sekunde seines Lebens. Vielleicht ist die Erkenntnis wie sehr man seinen Hund liebt, ein Blick zurück in die Ursprünglichkeit. 

 

Miriam hat es geschafft mich zu coachen, nachdem ich meinte alles zu wissen über mich und meine Hunde. Miri entwickelte mit mir zusammen, und eigentlich für mich, ein Coaching, bei dem sie mir immer das Gefühl gab ein Gespräch auf Augenhöhe zu führen. Ich lerne gern, aber in meinem Tempo und nach meinem Gusto und als meine Entscheidungen. Miri ist die erste Trainerin, die mir Neues erklären kann, ohne mein Hunde-Leben zu bewerten. Unser Follow-up des Einzelcoachings ist in einem Jahr! Genug Zeit ihr dann zu erklären wie ich ihre Ideen umsetze …

25.04.2021 Janna mit Berni

Miriam ist mir vor einigen Jahren im Internet begegnet. Wir folgten beide einer bekannten Hundetrainerin. Ich fand immer super, was Miriam zu sagen hatte und wurde irgendwann Mitglied ihrer eigenen Gruppe auf Facebook. Ich lechzte förmlich nach Leuten, die Hunde wie ich als ihre Freunde und Lebensbegleiter sehen, fern ab von Gewalt und Drill, Sitz, Platz, kurz, knapp, scharf, zisch. Live sind wir uns übrigens auch mal begegnet, damals musste man noch Angst vor meinem Berni haben ...
Dieses Jahr (2021) dann ein sehr starker Impuls, Miriam mal auf meinen Hund und mich schauen zu lassen. Auslöser nicht nur Bernis Aggression anderen Hunden gegenüber, auch viele Sprach- und Textnachrichten, die wir in den letzten Monaten über Hunde, Ausbildungen und das Leben ausgetauscht haben ... und ein anstehender Wesenstest. 
An welchen Stellschrauben kann ich noch drehen, die Justierung verfeinern? Wie sieht sie uns? Was kann ich besser machen? Für mich ganz wichtig: Ich brauche dafür jemanden, der uns beide sieht - mich und meinen Berni. Jemanden, der uns wohlgesonnen ist. Jemanden, der mich nicht für meine eigenen Methoden und mein Agieren nach Bauchgefühl belächelt. Jemanden der mich in meinem Handeln Berni gegenüber ernst nimmt, nicht nur auf das schaut, was schief läuft, sondern auch sieht, was sich im Laufe der letzten Jahre entwickelt hat, wie sich Berni verändert hat.
Was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt! Zum richtigen Zeitpunkt, die richtige Frau um Unterstützung gebeten! Miriam hat mich in meinem Vorgehen bestätigt und mir auf einfache Art und Weise großartige Tipps gegeben, die ich sofort umsetzen konnte. Sie hat eine absolutes Händchen dafür, die Dinge zu erfassen, auf den Punkt zu bringen, eine Lösung vorzuschlagen und sie einfach, nicht problematisch oder unerreichbar erscheinen zu lassen. Miriams Leichtigkeit und Positivität sind eine Wohltat. Und! Sie hat Berni gesehen. In seiner Ganzheit. Sie hat ihn nicht als hoffnungslos abgetan. Sie hat seine wirklich unglaubliche Entwicklung und Veränderung der letzten Jahre gesehen und mich daran erinnert. Nach einem 4-stündigen Sonntag mit Miriam habe ich sie schweren Herzens, dafür aber voll motiviert, mit neuen Impulsen und einem rauchenden Schädel wieder in den Norden Hessens fahren lassen. Tausend Dank, liebe Miriam!
Miriam ist mir vor einigen Jahren im Internet begegnet. Wir folgten beide einer bekannten Hundetrainerin. Ich fand immer super, was Miriam zu sagen hatte und wurde irgendwann Mitglied ihrer eigenen Gruppe auf Facebook. Ich lechzte förmlich nach Leuten, die Hunde wie ich als ihre Freunde und Lebensbegleiter sehen, fern ab von Gewalt und Drill, Sitz, Platz, kurz, knapp, scharf, zisch. Live sind wir uns übrigens auch mal begegnet, damals musste man noch Angst vor meinem Berni haben ...
Dieses Jahr (2021) dann ein sehr starker Impuls, Miriam mal auf meinen Hund und mich schauen zu lassen. Auslöser nicht nur Bernis Aggression anderen Hunden gegenüber, auch viele Sprach- und Textnachrichten, die wir in den letzten Monaten über Hunde, Ausbildungen und das Leben ausgetauscht haben ... und ein anstehender Wesenstest. 
An welchen Stellschrauben kann ich noch drehen, die Justierung verfeinern? Wie sieht sie uns? Was kann ich besser machen? Für mich ganz wichtig: Ich brauche dafür jemanden, der uns beide sieht - mich und meinen Berni. Jemanden, der uns wohlgesonnen ist. Jemanden, der mich nicht für meine eigenen Methoden und mein Agieren nach Bauchgefühl belächelt. Jemanden der mich in meinem Handeln Berni gegenüber ernst nimmt, nicht nur auf das schaut, was schief läuft, sondern auch sieht, was sich im Laufe der letzten Jahre entwickelt hat, wie sich Berni verändert hat.
Was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt! Zum richtigen Zeitpunkt, die richtige Frau um Unterstützung gebeten! Miriam hat mich in meinem Vorgehen bestätigt und mir auf einfache Art und Weise großartige Tipps gegeben, die ich sofort umsetzen konnte. Sie hat eine absolutes Händchen dafür, die Dinge zu erfassen, auf den Punkt zu bringen, eine Lösung vorzuschlagen und sie einfach, nicht problematisch oder unerreichbar erscheinen zu lassen. Miriams Leichtigkeit und Positivität sind eine Wohltat. Und! Sie hat Berni gesehen. In seiner Ganzheit. Sie hat ihn nicht als hoffnungslos abgetan. Sie hat seine wirklich unglaubliche Entwicklung und Veränderung der letzten Jahre gesehen und mich daran erinnert. Nach einem 4-stündigen Sonntag mit Miriam habe ich sie schweren Herzens, dafür aber voll motiviert, mit neuen Impulsen und einem rauchenden Schädel wieder in den Norden Hessens fahren lassen. Tausend Dank, liebe Miriam!

17.04.2021 Maren mit Hermine

Ich kenne Miriam schon seit Ende 2018. Unsere Kontakte beschränkten sich auf sporadische Treffen bei Seminaren über Hunde und mit Hunden.

 

Als ich erfuhr, dass Miriam sich mit Hundesommer selbständig machen würde, war ich begeistert und zögerte nicht, sie um Hilfe für den Umgang mit meiner Hündin zu bitten. Meine Hündin ist ein sehr unruhiger Geist mit einigen gesundheitlichen Problemen (u.a. Schilddrüsenunterfunktion, HD, Umweltallergien, …).

 

Es folgte eine genaue Situationsanalyse mit Hilfe eines ausführlichen Fragebogens und Videoanalysen von problematischen Verhaltensweisen. Auch Faktoren wie die Ernährung und evtl. bestehende Schmerzzustände wurden mit einbezogen. Und auch die meine Hündin beeinflussenden Faktoren meinerseits wurden genauestens unter die Lupe genommen.

Die Situationsanalyse verlief absolut sachlich und ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl bewertet oder gar verurteilt zu werden. Wir kamen zu mehreren Ergebnissen und anhand derer besprachen wir das weitere Vorgehen.

 

Jetzt während der Umsetzung erfahre ich stets eine tolle Betreuung!

Miriam hat immer ein offenes Ohr und reagiert schnell auf meine Nachfragen oder Hilferufe. Sie geht individuell auf meine Hündin und mich ein und kann so auch die für uns passenden Lösungsstrategien finden. Sollte mal etwas nicht zu uns passen, wird sofort reagiert und nach einer gemeinsamen Besprechung ein neuer Weg eingeschlagen.

Bei ihr gibt es kein Schema F und kein „Da muss der Hund/der Mensch jetzt durch.“! Das Wohlbefinden und die Bedürfnisse ihrer vier- und zweibeinigen Kunden liegen ihr spürbar am Herzen.

 

Miriam hat einen großen Wissensschatz zu den unterschiedlichsten Themengebieten. Sie bildet sich regelmäßig fort und holt sich auch für ihre eigenen Hunde Input von ihren Trainerkolleginnen/-kollegen. Das finde ich besonders erwähnenswert, da das in der Hundeszene leider nicht üblich ist und doch so wertvoll, weil auch ihre Kunden davon profitieren.

 

Zuletzt möchte ich noch erwähnen, dass ich Miriams warmherzige und empathische Art sehr schätze. Ich fühle mich bei ihr nicht nur als „Kundin“, sondern als Mensch, der so sein darf wie er ist. Auch meine Hündin wird bei ihr trotz ihrer Verhaltenskreativität als liebenswertes Lebewesen angenommen und geschätzt.


20.02.2021 Antje mit Slayka und Fred

Ohne Miri wäre die Welt ein trostloserer Ort. Auch für die Hündin „Slayka“, meines unerwartet verstorbenen Onkels. Als die 11-jährige Hündin ihren Menschen und somit ihr Zuhause verlor, zögerten wir nicht lange und nahmen sie bei uns auf. Wir haben selbst einen nicht „ganz unkomplizierter“ Hund und Slakya war ziemlich „verkorkst“.

Das brachte einige Schwierigkeiten in der Kommunikation zwischen den Hunden und sehr viel Unsicherheit auf meiner Seite, mit sich. Durch Miriams großartige Videoanalysen und der einzigartigen Zusammenarbeit mit der bezaubernden Britta von Herzensruf Tierkommunikation, konnte Miriam Slakyas „Baustellen“, Fehlverknüpfungen und verborgenen Stärken so klar erkennen und benennen, dass ihre Stärken nach nur kurzer Zeit sichtbar überwogen. Ich wurde, nicht zuletzt aufgrund Miriams ruhiger Art, immer sicherer und konnte beiden Hunden diese Sicherheit vermitteln. Ein Zusammenleben über einen längeren Zeitraum war am Anfang nicht denkbar. Mit Miriams unermüdlichen Einsatz, ihrer warmherzigen, zuversichtlichen Art und ihrem umfangreichen Fachwissen konnten wir alle zusammen in einem harmonischen Umfeld leben und hatten eine schöne Zeit. (Es war von Anfang an klar, dass Slayka nicht für immer bei uns bleiben kann.) Nach 4 Monaten konnte Slayka gestärkt, mit neuem Selbstbewusstsein und unbändiger Lebensfreude in ihr ganz eigenes Zuhause ziehen, wo sie noch viele glückliche Rentenjährchen verbringen darf. Ohne Miri hätte ich es nicht geschafft. Ohne Miri hätten wir nicht so viel Zeit gehabt, um ihr perfektes Rentenplätzchen zu finden. Ohne Miri wäre die zauberhafte Hundeomi im Tierheim gelandet. Nun wohnt sie an der Nordsee. Vielen Dank für ALLES!